• moorexpress de
  • Aktuelles
  • Sonderfahrt der Lenkungsgruppe am 08. März 2018: Im Blickpunkt die touristische Aufwertung des Moorexpresses

Sonderfahrt der Lenkungsgruppe am 08. März 2018: Im Blickpunkt die touristische Aufwertung des Moorexpresses

von Claudia (Kommentare: 0)

Die touristische Aufwertung des Moorexpresses ist das Ziel der Lenkungsgruppe der Region Moorexpress-Stader Geest, der EVB und weiterer regionaler Akteure.

Zur touristischen Aufwertung des Moorexpresses sollen die Haltepunkte Deinste, Mulsum-Essel, Gnarrenburg und Nordsode möglichst mit Unterstützung europäischer Fördermittel aufgewertet werden. Im Rahmen des Vorhabens sollen z. B. den Ausbau der Ein- und Ausstiege ausgebaut, die Aufstellung von Sitzgelegenheiten und Unterständen aufgestellt, die Beleuchtung und die Grüngestaltung der Bahnhöfe verbessert bzw. erneuert und die Haltepunkte mit Infotafeln und Stationsschildern ausgestattet werden. Die Wiedererkennbarkeit der Marke "Moorexpress" steht dabei im Vordergrund.

Zur Vorstellung des gesamten Vorhabens fand am 08. März 2018 eine Sonderfahrt mit dem Moorexpress statt, an der die Lenkungsgruppe, die EVB und Gäste teilnahmen. Im Vorfeld der Sonderfahrt wurden Vorschläge für Maßnahmen erarbeitet. Sie wurden vor Ort präsentiert und mit den Akteuren diskutiert.

Alle Gäste der Sonderfahrt waren sich darüber einig, dass durch die touristische Aufwertung nicht nur ein ökonomischer Gewinn durch den Tourismus entstehen kann, sondern auch die Identifikation der Menschen vor Ort mit ihrer Region gestärkt wird.

Als nächstes ist es nun daran gelegen, in Abstimmung mit den beteiligten Kommunen, der EVB und dem Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg die Umsetzungsvorschläge zu konkretisieren.

Verbunden mit der touristischen Aufwertung des Moorexpress sind auch Marketingansätze. Beispielsweise sollen künftig das (Rad-)Wandern und die Torfkahnschifffahrt enger mit dem Moorexpress verknüpft werden.

Zurück